Aktuelles

News und Aktuelles

Konflikt zwischen UIC und EPAL spaltet den Europalettenpool

von Bertram Krämer

Je länger der Streit zwischen der UIC und der EPAL dauert, desto unsicherer reagiert der Markt.

Keiner will Sortierarbeiten an der Rampe und daher ist es notwendig, dass uneingeschränkt getauscht

wird. Es bleibt zu hoffen, dass man sich noch einigt, denn wenn zwei sich streiten, freut sich bekanntlich der Dritte.

Dieser Streit wird alle diejenigen bestärken, die schon immer aus dem Tauschpool aussteigen wollten.

http://www.gpal.de/media/pdf/130912_LogistikHeute_Ausgabe9.pdf

Zurück

Diesen Artikel mit anderen teilen:

Krämer Tweets

Ihre Kontaktanfrage

Sie haben Fragen? Wir rufen Sie gerne zurück.